Neue Bewerbung als Umweltschule

10. April 2017 at 22:42 1 Kommentar

Klasse 1bZum elften Mal hat sich die Grundschule Eduardstraße in diesem Jahr mit zwei Handlungsfeldern an der Bewerbung zur Umweltschule in Europa beteiligt: „Ernährung“ und „Natur und Baum“. Wir hoffen, mit der Bewerbung erfolgreich zu sein, so dass wir uns auch in Zukunft weiterhin stolz „Grundschule Eduardstraße – Umweltschule in Europa!“ nennen können.Das erste Feld betrifft das Thema Ernährung: Seit dem letzten Jahr  wählen die Kinder in den Klassen das Essen aus dem Menüplan von „Essen für Kinder“ selbstständig aus. In der Kinderkonferenz haben die Kinder Kriterien aufgestellt, an die sie sich nun konsequent halten:

  • höchstens zweimal in der Woche Fleisch oder Fisch
  • nur Biofleisch
  • möglichst viel Essen aus biologischem Anbau
  • höchsten einmal in der Woche eine süße Hauptspeise
  • jede Woche etwas Neues aus dem Speiseplan probieren

Zuvor waren die Kinder der Kinderkonferenz bei unserem Essensanbieter und haben in alle Ecken der Produktionsküche schauen können. Nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen, die als Begleitung dabei waren, waren begeistert. In einer weiteren Kinderkonferenz haben die Kinder entschieden, auch künftig das Essen bei diesem Essenanbieter bestellen zu wollen.

Welche Kompetenzen konnten unsere Schülerinnen und Schüler erlangen?

Unsere Schülerinnen und Schüler…

  • stellen kritische Fragen zu Arbeitsbedingungen und zur Qualität, Herkunft und Produktion des Essens
  • bewerten den Unterschied zwischen herkömmlicher und biologischer Landwirtschaft
  • ernähren sich abwechslungsreich und gesund
  • verzichten auf ein gewünschtes zweites, süßes Essen in der Woche
  • reduzieren bewusst ihren Fleischkonsum
  • filtern aus den Menüangeboten des Essensanbieters das angemessenen Essen heraus
  • diskutieren im Klassenrat die Vorzüge unterschiedlicher Mahlzeiten

Das zweite Feld betrifft das Handlungsfeld Natur: In den vergangenen Monaten haben sich alle Klassen mit dem Thema „Natur und Baum“ auf dem Gelände unserer Schule beschäftigt. Im Februar wurde das Projekt mit einer Präsentation der Klassen abgeschlossen.

Einige Klassen bekamen einen Teil des Schulgeländes zur Bearbeitung. Dort suchten sich die Kindern einzelne Bäume aus, die sie dann mit einem Bestimmungsschlüssel definiert  haben. Dann wurde gezeichnet, gebastelt, recherchiert, geplant… .

Am Ende des Beobachtungsjahres erarbeiteten die Kinder aus den gesammelten Informationen eine Präsentation.

Folgende Themen behandelten die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Klassenstufen:

  • Jahrgang 1: „Warum verliert ein Baum im Winter die Blätter?“
  • Jahrgang 2: „Buchstabenbaum (welche Blätter, welche Wörter) / Winterruhe – Winterstarre“
  • Jahrgang 3: „Baumbestimmung“ und „Vorstellung einiger Baumarten“
  • Jahrgang 4: „Unser Erntejahr“ (4b) / „Vorstellung einiger Baumarten“ (4a)

Alle Kinder arbeiteten mit viel Engagement, waren mit Spaß dabei und stellten tolle Präsentationen vor.

Text Jörg Chmill

Advertisements

Entry filed under: Projekte. Tags: , .

Frohe Weihnachten 2016! Flohmarkt im Juni

1 Kommentar Add your own

  • 1. Tina  |  17. April 2017 um 21:06

    Ich finde das eine ganz tolle Sache! Was heute in Sachen Ernährung alles falsch gemacht wird, bzw den Kindern überhaupt nicht mehr beigebracht wird ist katastrophal..

    Klasse Aktion!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien

Bitte hier Ihre E-Mailadresse eintragen, wenn sie über neue Artikel im Blog informiert werden wollen.


%d Bloggern gefällt das: